If I ever die of a heart attack, I hope it will be from playing my stereo too loud.

Monday, 29 January 2007

22. Januar - 28. Januar

Es gibt Neuerungen bei audioflush.! Na ja, gut. Um ehrlich zu sein gibt es eine Änderung. Aber die ist so gravierend, dass ich es unbedingt an die große Glocke hängen muss! Ich bin eigentlich nur indirekt selber drauf gekommen, da ein Freund (Danke, Philipp! ;) ) vermutet hat, dass der Name audioflush. etwas mit Pokern zu tun haben könnte.

Nachdem ich dann genau drüber nachgedacht hatte, bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass es nicht schlecht wäre ein Bewertungssystem einzuführen (Natürlich ist es überflüssig, da hier ausschließlich gute Bands erwähnt werden! :) ). Und was drängt sich da mehr auf als die Wertigkeit der Pokerhände? Richtig. Gar nichts. Also beschließe ich das einfach ab heute! Und nein, die Bewertung wird nicht zur Farce werden, da sicher nicht jedes Album die volle Punktzahl bekommt.

Für die Pokerlaien gibt es jetzt noch ein kleinen Überblick bevor es ans Eingemachte geht. Rock'n'Roll!


01. (phänomenal gut) Royal Flush
02. Straight Flush
03. Vierling
04. Full House
05. Flush
06. Straight
07. Drilling
08. 2 Paar
09. 1 Paar
10. (phänomenal schlecht) High Card

Alben der Woche:

1. Bloc Party - Silent Alarm

Ich muss sagen, dass ich eigentlich nie Bock auf Bloc Party hatte und den ganzen Hype auch nicht verstehen konnte. Zu mal Behauptungen wie "Die Nachfolger von Franz Ferdinand" mich ganz schön abgeschreckt haben. So lange bis ich dieses Meisterwerk gehört habe.
Der Vergleich mit Franz Ferdinand ist völlig haltlos, da die Musik von Bloc Party einfach eine gewisse Tiefe besitzt, die Franz Ferdinand absolut nicht bietet. Aber das müssen sie natürlich auch gar nicht - Franz Ferdinand sind Franz Ferdinand und Bloc Party sind eben Bloc Party.

Silent Alarm ist mit großer Sicherheit eines der besten Alben der letzten Jahre und hat vielleicht die Chance sich über die Jahre als Klassiker zu festigen. Was dafür spricht? Meiner Meinung nach gibt es auf diesem Album keinen Einzigen Ausfall, nicht mal annähernd, die Lieder (und die Instrumente - Das Schlagzeug ist übrigens sahnig..) harmonieren prächtig miteinander und die Kombination aus modernem Rock und eben diesem erwähnten Sphärischen ist schlichtweg gelungen. Klar, nicht alle Songs sind lautmalerische Meisterwerke und stecken alles bisher gewesene in die Tasche, aber wenn ich das Album als ganzes betrachte (und höre), manifestiert es sich immer weiter in meiner imaginären Liste der Lieblingsalben.

Ich würde auch jeden die japanische Version des Albums ans Herz legen, da diesem noch Remixe von Albumtracks vorliegen, die es ebenfalls in sich haben. Sehr schöne und gelungene Interpretationen der Originale.

Ist zwar eine blöde Sache sofort den Höchstwert zu zücken, aber Silent Alarm hat es absolut verdient.

Royal Flush









2. Ritual - Precious Times
3. John Frusciante - Curtains
4. Thom Yorke - The Eraser
5. Godspeed You! Black Emperor - F#A# Infinity


Songs der Woche:

1. Bloc Party - Blue Light
2. Bloc Party - Compliments
3. Ritual - Take Heart, Stay Punk
4. Thom Yorke - The Eraser
5. John Frusciante - The Past Recedes

Video der Woche:

Ganz witziges Video, letztens erst wieder gesehen. Die Pinguine sind klasse! :)

The Shins - So says I


Monday, 22 January 2007

15. Januar - 21. Januar

Hey ho! Diesmal gibt's nicht viel vorab zu sagen..Na gut..Das Album der Woche hab ich auf den letzten Drücker vom Daniel bekommen. Hätte nicht gedacht, dass es mich so überzeugt, finde ich aber gut! Das Video der Woche ist nun zum dritten Mal hintereinander dabei, was ich eigentlich nicht vermutet hätte, weil ich einfach keinen Nerv hab Videos zu gucken wenn ich Online bin und Seiten wie YouTube absolut meide. Sei's drum. Super Video, Super Aussage und trashig ist es auch! =)

Alben der Woche:

1. Donato - Damals wie heute

Ja, das Album der Woche ist ein Hip-Hop Album. Ich werde jetzt aber nicht so tun als ob ich Kenner der Materie sei, das wäre vermessen. Ich hör zwar einige wenige Sachen aus dem Bereich aber das reicht nicht um mich aus meinem Hip-Hop-Laien-Dasein zu befördern.

Klar sind mir Wörter wie "Flow" oder "Beat" ein Begriff. Trotzdem werde ich damit nicht um mich schmeißen und somit einer möglichen Blamage aus dem Wege gehen! :)

Donato ist ein Rapper aus dem herrlichen Ruhrgebiet, aus Dortmund. Soweit ich gehört habe soll die Szene hier im Pott florieren und das eine oder andere Talent soll sich hier wohl auch herumtreiben. Donato überzeugt mich auf jeden Fall und zeigt, dass man unter Hip-Hop nicht zwingend den Scheiß von MTViva verstehen muss. Ihr wisst schon, dicke Kohle, dicke Karren, dicke T*tten und mittendrin eine Witzfigur, die sich dann als der "Künstler" entpuppt.

Seine Texte sind wohl das, was man unter "deep" (Verdammt, ich kam nicht drum rum) versteht und treffen den Nagel meistens auf dem Kopf. Texte aus dem Alltag, Texte mit denen man sich identifizieren kann auch wenn man keine tiefer gelegte Karre mit goldenen Felgen fährt. Ganz besonders hat es mir der Song "Innere Mauer" angetan, vielleicht sogar der depressivste auf einem Album, dass eigentlich immer einen depressiven Touch enthält aber die knallharte Realität widerspiegelt. Mehr davon!

2. Ritual - Precious Times
3. Converge - No Heroes
4. Red Hot Chili Peppers - Stadium Arcadium
5. Bootlegs von Mogwai


Songs der Woche:


1. Donato - Innere Mauer
2. Red Hot Chili Peppers - Snow
3. Ritual - Take Heart, Stay Punk
4. Mogwai - My Father, My King
5. Ak.a & DaJule Steilz - Was ist wenn


Video der Woche:

Devo - Wonderful World

Bitte zieht's euch rein, es ist soooo gut!

Monday, 15 January 2007

08. Januar - 14. Januar

Ja, diesmal bin ich etwas später dran aber spät ist ja besser als nie. Album der Woche ist ein Album, das vor ein Paar Monaten veröffentlicht wurde, was ich allerdings ziemlich verpennt hab..

Alben der Woche:

1. The Hope Conspiracy - Death Knows Your Name

Tja, irgendwie hab ich's wirklich völlig vergeigt das "neue" Hope Con Album schon kurz nach dem Release zu hören, aber irgendwie bin ich letzte Woche drüber gestolpert. Ich vermute mal, dass es bei einer meiner langen Amazon.de Touren war, genau weiß ich es aber auch nicht.. Ist ja auch egal.

Das erste Lebenszeichen der Verschwörung seit 2004 findet bei mir immer noch oft, und auch völlig zurecht, den Weg in die Playlist. Ich bin mir allerdings immer noch nicht ganz sicher ob Death Knows Your Name nun den Vorgänger Endnote übertrifft oder nicht. Oder ob das überhaupt so sein soll. Auf jeden Fall ist's anders und klingt doch nach Hope Conspiracy. Also in der Hinsicht schon mal eine gelungene Scheibe.

Die Stimme ist nicht mehr, wie bei Endnote, in den Hintergrund gerückt. Würde allerdings nicht zu den Songs passen, während das bei Endnote meiner Meinung nach sehr gut passt. Death Knows Your Name klingt in sich sehr schlüssig und zusammenhängend aber es gibt natürlich auch ein Paar Songs, die herausragen. Deadtown Nothing oder Stolen Days, um nur zwei zu nennen. Was noch positiv auffällt ist die Prise Rock, die mit einfließt, wie bei Suicide Design. Schöne Kombination. Und das erste Album der Woche, das auch ohne progressiven oder verstörten Kram auskommt.

2. Sonic Youth - Daydream Nation
3. Cult Of Luna - Cult Of Luna
4. Red Hot Chili Peppers - Stadium Arcadium
5. Kinski - Airs Above Your Station


Songs der Woche:

1. Kinski - Schedule For Using Pillows And Beanbags
2. Cult Of Luna - Dark Side Of The Sun
3. The Hope Conspiracy - Deadtown Nothing
4. Sonic Youth - 'Cross The Breeze
5. The Hope Conspiracy - Nervous Breakdown

Video der Woche:

Das Video der Woche stammt von einem jungen MC aus Recklinghausen, Ak.a. Bei dem Track hat auch noch DJ Upset mitgewirkt, der sonst mit Waes aus Gladbeck die Bühnen unsicher macht. Produziert wurde das Ganze von Alexander Gerlach.

Die Homepage von Ak.a dürfte man in Kürze auch wieder bewundern können, z.Zt. wird sie aber umgestaltet. Haltet die Augen und Ohren offen.

Ak.a feat Dj Upset - Manchmal schreib ich:

Sunday, 7 January 2007

02. Januar - 07. Januar

Neue Woche, neue Bands und vor allem neu entdeckte. Unter den Alben der Woche sind auf jeden Fall einige Kracher dabei, die ich gefunden habe, als ich das Netz nach weiteren Doom-Metal-Post-Rock-Bands durchstöbert habe, aber auch ein etwas älteres, das ich mal wieder öfters in der Playlist hatte. Ich quatsch' dann mal nicht weiter um den heißen Brei herum...


Alben der Woche:

1. Overmars - Affliction, Endocrine...Vertigo

Alter Franzose..Dass das Land in Sachen Subkulturen in Europa mit an der Spitze steht war klar, aber Overmars würde ich vom Sound her entweder in Skandinavien oder in der Antarktis ansiedeln. Auf jeden Fall dort, wo keine Sonne mehr scheint und die Temperaturen nicht über 0° Celsius hinausgehen. Und auf gar keinen Fall in Lyon.

Overmars (Ich muss die ganze Zeit an ihn denken) machen im Prinzip alles kaputt, was die Red Sparowes (Nr. 1 der letzten Woche) aufbauen. Aber mit so einer Brachialgewalt, dass mir der Kiefer runterklappt. Ich meine, was erwartet man schon bei Songtiteln wie "This is Rape" oder "Destroy All Dreamers"(ein Fünfteiler)? Nichts anderes wird einem auf dieser Scheibe geboten. Irgendwas zwischen Downtempo und Death Metal, allerdings bekommt man auch einige Momente zum ausruhen wie die "Destroy All Dreamers" Reihe, die recht melancholisch ist obwohl es der Name nicht so ganz vermuten lässt.

Den Vogel schießen Overmars allerdings mit Song Nr. 5 ab. "Buccolision & The Mistaken One" ist schon mit eines der außergewöhnlichsten Lieder, die ich je zu Ohren bekommen habe. Ein düsteres Klavier und eine Frau, die irgendwas auf französisch erzählt (das macht es irgendwie cool, aber ich versteh kein Wort) und sich dann die ganze Zeit die Seele aus dem Leib kreischt. Sehr verstörend. Eigentlich hätte auch das ganze Album "This Is Rape" heißen können.



2. Jesu- Jesu
3. Buried Inside - Chronoclast
4. Cult Of Luna - Somewhere Along The Highway
5. Black On Black: A Tribute To Black Flag

Songs der Woche:

1. Overmars - Buccolision & The Mistaken One
2. Pelican - Autumn Into Summer
3. Jesu - Tired Of Me
4. Cult Of Luna - Dark City, Dead Man
5. Most Precious Blood - Rise Above


Neuentdeckung der Woche:

Overmars

Overmars auf Myspace



Cover der Woche:

Oceansize
- Everyone Into Position


Musikvideo der Woche:

Compliments von Bloc Party..Keine Ahnung ob die Kategorie regelmäßig kommt, aber das Video musste ich einfach posten..

Thursday, 4 January 2007

Für Bürokraten und Erbsenzähler/Wie funktioniert audioflush. eigentlich?

Erstmal der langweilige Bürokratenkram, der eigentlich hätte zuerst kommen müssen...Schwamm drüber..

Ich betreibe den Blog, ich bin für alles, was ich hier schreibe verantwortlich.

Ich distanziere mich von jeglichen Kommentaren und deren Inhalten.

Ich bin auch nicht für den Inhalt der Seiten, die hier verlinkt sind, verantwortlich sondern deren Betreiber.

Ausserdem gilt die Creative Common Lizenz.



Nun kommt das, was ihr euch seit bestehen dieses Blogs fragt:

Wie funktioniert audioflush. eigentlich?

"Ladies & Gentlemen! Willkommen bei audioflush.!

Die erste Regel bei audioflush. lautet: Ihr dürft ruhig jedem von audioflush. erzählen!

Die zweite Regel bei audioflush. lautet: Ihr dürft ruhig JEDEM von audioflush. erzählen!

Dritte Regel bei audioflush.: Wenn jemand nicht mehr weiterlesen will, klickt er die Seite weg.

Vierte Regel: In jede Kategorie schaffen es höchstens nur 5 Interpreten/Lieder!

Fünfte Regel: Nur ein Sieger pro Kategorie!

Sechste Regel: Keine Hemden, keine Schuhe! (ganz wichtig)

Siebte Regel: Es gibt genau so viele Kategorien wie nötig sind!

Und die achte und letzte Regel: Wer neu ist bei audioflush., zieht sich erstmal das ganze Archiv rein!"



Tuesday, 2 January 2007

25. Dezember 2006 - 01. Januar 2007

Wie der Titel schon sagt, sind das die Top-Alben/Songs/Was-auch-immer der vergangenen Woche.

Ich muss selber feststellen, dass sie sehr Doom-Metal/Post-Rock-beeinflusst war, was eigentlich immer noch anhält, da ich auf einige Bands gestoßen bin, die ich nicht kannte und die mich sehr fasziniert haben aber auch auf Bands, die ich nur oberflächlich kannte und jetzt mal genauer angehört habe. Aber lest (vor allem hört!) selbst..


Alben der Woche:

1. Red Sparowes - At the Soundless Dawn

Die Red Sparowes sind eine der Bands, die ich mir vorher (leider) nur oberflächlich angehört habe. Man kann es Post-Rock nennen, man kann es aber auch sein lassen. Auf alle Fälle klingen die Songs sehr sphärisch und das Album als Ganzes gleicht wohl einem Bild. Das heißt also in etwa: Wenn ich mir "At the Soundless Dawn" anhöre, sehe ich wie vor meinen Augen ein Bild gemalt wird. Ich hoffe das ist jetzt nicht zu dick aufgetragen und beschreibt in etwa das, was ich meine. :)

Es handelt sich hierbei um eine reine Instrumental-Band, aber witziger weise gibt es tatsächlich so etwas wie Texte. Die saumäßig langen Songtitel ergeben, hintereinander gelesen, nämlich eine vollständige Geschichte (So viel zum Thema Bild!). Auch wenn es die Red Sparowes wahrscheinlich überhaupt nicht interessiert: Glückwunsch zu meinem persönlichen Album der Woche!

2. Isis - In the Abscence of Truth
3. Pelican - Australasia
4. Portugal. The Man - Waiter: "You Vultures!"
5. Opeth - Ghost Reveries


Songs der Woche:

1. Red Sparowes - buildings began to stretch wide across the sky, and the air is filled with a reddish glow
2. Red Sparowes - alone and unaware, the landscape was transformed in front of our eyes
3. Isis - Not in Rivers, but in Drops
4. Opeth - The Grand Conjuration
5. Portugal. The Man - How The Leopard Got Its Spots


Cover der Woche:

Den Preis holen sich Pelican mit dem Cover von Australasia...





Musik-DVD der Woche:

Slipknot - Voliminal: Inside The Nine



Ohne Konkurrenz, aber doch verdient..

Ganz feine Doppel-DVD.. Auf der ersten DVD ist ein verstörender, ca. 90 minütiger Film zu sehen, der das Chaos rund um Slipknot zeigt. Allerdings wohl nur eine Sache, die Fans interessiert.

Die zweite DVD enthält Interviews mit jedem Bandmitglied, die definitiv interessant sind und einen Einblick in die Band, so wie in das Leben der einzelnen Mitglieder liefern. Auch fehlen die obligatorischen Musik-Videos nicht!


Das wäre es also für die vergangene Woche! Falls ihr Vorschläge für neue Kategorien habt, her damit! Ich überlege mir dann ob diese aufgenommen werden! ;)

Die Tage werde ich vielleicht auch nochmal erläutern nach welchem System das Ganze hier abläuft.

Bis dann und gute Nacht!

Mantas

It's all about music...

Nun ja, wie der Titel schon sagt, geht es hier um Musik. Ich habe mir vorgenommen einfach mal am Ende jeder Woche Ranglisten á la "Album der Woche", "Song der Woche" etc. zu erstellen..Ihr wisst schon. Das Ganze hat keinen tieferen Sinn, ich mache es nur aus reiner Freude. Außerdem kann ich jetzt endlich auch von mir behaupten einen Blog zu haben! :)

Die Alben/ Bands/ Lieder, die ich hier auflisten werden, sind lediglich Sachen, die ich über die Woche gerne gehört habe, d.h. es sind nicht zwingend immer aktuelle Platten und schon gar nicht auf ein bestimmtes Genre fixiert. Ich spreche hier auch keine Empfehlungen meinerseits aus, aber es würde mich natürlich freuen wenn der/die eine oder andere durch diesen Blog auf eine Band stößt, die ihm/ihr gefällt.

Es ist aber natürlich auch nicht ausgeschlossen, dass hier mal Dinge landen, die nichts mit dem Thema Musik zu tun haben. :)

Das wäre dann alles für den Moment, denke ich..Alles was sich noch so ergibt, werde ich dann im Laufe der Zeit ergänzen.

Hiermit wünsche ich dann allen Besuchern des Blogs viel Spaß beim Lesen! Und ein frohes neues Jahr natürlich auch! :)